Logo der Kindergärten

Eingewöhnungsphase

Kinderkrippe

Die ersten Tage in der Kinderkrippe


Die Eingewöhnungszeit sind die ersten Wochen, in der sich das Kind in der Krippe einlebt. In dieser Zeit baut es Vertrauen zu neuen Bezugspersonen und den Räumlichkeiten auf. Es gewöhnt sich an einen anderen Tagesablauf, an neue Kinder und an neue Regeln.
Die Dauer der Eingewöhnung gestalten wir individuell je nach den Bedürfnissen des einzelnen Kindes, diese kann 6 – 8 Wochen dauern.
In den ersten 14 Tagen wird das Kind von einer Bezugsperson begleitet. Nach und nach zieht sich die Bezugsperson in Absprache mit den Mitarbeiterinnen immer mehr zurück und das Kind bleibt länger alleine in der Gruppe. Dabei wird es von uns im Tagesablauf betreut. Ein reger Austausch mit der Bezugsperson ist uns dabei wichtig, um die Bedürfnisse des Kindes z.B. beim Essen und Schlafen genau kennenzulernen.
Nach dieser Zeit findet ein Gespräch mit den Eltern statt, bei dem die Dokumentation gelesen und der Verlauf der Eingewöhnung besprochen wird.