Logo der Kindergärten

Eingewöhnungsphase

Wir möchten, dass die Eingewöhnungszeit für alle Beteiligten positiv verläuft, Herausforderungen gemeinsam bewältigt werden und gestalten sie deshalb individuell.

Die ersten Tage im Kindergarten


Um die Trennung von ihren Eltern zu erleichtern, nehmen wir die Kinder gestaffelt auf. Dadurch kann das pädagogische Personal den neuen Kindern mehr Aufmerksamkeit widmen. Eine primäre Bezugsperson kann nach Bedarf die erste Zeit mit anwesend sein. Bleibt das Kind dann alleine in der Einrichtung, ist eine Rufbereitschaft der Bezugsperson sehr wichtig!
Für den Übergang von unserer Krippe in den Kindergarten ist die Eingewöhnung mit Eltern meist nicht nötig und sie werden kurz vor der Sommerschließung in Kleingruppen eingewöhnt. Trotzdem gehen wir auf die Bedürfnisse des einzelnen Kindes ein.
Für alle anderen neuen Kinder gelten an den ersten Tagen folgende Tagesabläufe:
- erster und zweiter Tag von 8:00 bis maximal 11:30 Uhr
- dritter und vierter Tag von 8:00 bis maximal 13:00 Uhr
- mit oder ohne Essen.
Sollte die Eingewöhnung etwas länger dauern, sind die ersten Tage jederzeit erweiterbar.

Informationen übers Jahr werden in Elternbriefen und Aushängen rechtzeitig bekanntgegeben.